Tanztheater „Dörfer der Hoffnung“

Im Rahmen des Projektes "Made in Germany" wird das Stück "Dörfer der Hoffnung" während des Interkulturelles Theaterfestivals, das vom 13. bis 17. November 2019 in Stuttgart stattfindet, aufgeführt. Weitere Informationen zum Prograportraet3mm finden Sie hier.

Worum geht’s?

In dem Tanztheaterstück „Dörfer der Hoffnung“ werden zehn bis zwölf Laiendarstellerinnen sich mit dem Thema Frauen und Frieden beschäftigen. Frauen sind oft die am stärksten betroffenen Opfer bewaffneter Konflikte, aber sie sind auch Akteure beim Aufbau von Friedensprozessen. Unser Stück wird die Macht und die Fähigkeit der Frauen zeigen wie eine Kultur des Friedens aufgebaut werden kann. Es ist inspiriert durch den wichtigen Beitrag von kolumbianischen Frauen bei den Friedensverhandlungen 2016 zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerrilla. Die Laiendarstellerinnen werden einen vom Krieg zerstörten Ort wiederaufbauen und damit nicht nur einen neuen Lebensabschnitt bestreiten, sondern einen Raum für Frieden schaffen.

 behaviorem2

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie unsere Website, bibiana jimenez oder das ifz.