Header Banner

 

Hier finden Sie das Programm zum Download.

Die evtl. Anmeldungen erfolgen im ifz oder direkt bei den genannten Organisationen

Aktuelle Veranstaltungen  

Stadtrundgang für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund 
Fr., 12.01.18, 10 bis 12 Uhr
in Kooperation mit der Bonner Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus - 
An der Synagoge e.V. 
Treffpunkt und Anmeldung im ifz

Internationales Frauenfrühstück im Januar
Der Runde Tisch gegen Kinderarmut stellt sich vor
Sa., 13.01.18, 11 bis 14 Uhr
Der Runde Tisch gegen Kinder- und Familienarmut setzt sich für die Belange von bedürftigen Kindern. Im Runden Tisch arbeiten neben den Wohlfahrtsverbänden auch Vereine, Vertreter der Ratsfraktionen, das Jugendamt der Stadt Bonn und andere zusammen.
Referentin:  Doro Schmitz, Mitglied des Runden Tisches gegen Kinderarmut Bonn
Unkostenbeitrag:  5 € inkl. Brunch

 

Führung durch die Bonner Gedenkstätte
Sa., 20.01.18, 11 Uhr
Im Rahmen der Arbeit der AG "Zusammenhalten, Vielfalt stärken" findet eine Führung durch die Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus - An der Synagoge e.V. statt.  Der Schwerpunkt wird auf dem Leben von Marie Kahle (1893-1948) liegen.
Ort:  Franziskanerstraße 9, 53113 Bonn
Eintritt:  4 €
Anmeldung im ifz

Workshop
Dialog zum Frieden - Einführung in die Dialogarbeit nach David Bohm u.a.
Sa., 27.01.18, 14 bis 18 Uhr
Der Dialog, den wir meinen, ist ein modernes, an David Bohm und andere Experten angelehntes Kommunikations-Verfahren, in dem es weder um Überzeuten, Rechthaben, Gewinnen, noch um rhetorische Brillanz, Eindruck sinden oder Schnelligkeit geht, sondern um gemeinsame Denkwege zu finden, unsere Perspektiven zu erweitern.
Der Quantenphysiker David Bohm (1917-1992) war ein berühmter Naturwissenschaftler und ein Philosoph im ursprünglichen Sinne.  Themen wie Kommunikation und Bewusstsein faszinierten ihn lebensland.  Seine Vorstellung von Kommunkation basiert auf dem Dialog (griechisch von dia = durch, logos = Wort) für Bohm die Bedeutung eines 'freien Sinnflusses, der unter uns, durch uns hindurch und zwischen uns fließt'.  Es geht also um Partizipation, miteinander denken, sich beteiligen, um Teilhaben am Ganzen.
Die Teilnahme ist kontenfrei
Referentinnen:  Gabriela Weber & Gabriele Steier, institut dialog transnational (idt) www.dialog-transnational.eu
Anmeldung bitte bis zum 13.01.2018 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ort:  ifz
In Zusammenarbeit mit dem Frauennetzwerk für Frieden e.V.

 

Internationales Frauenfrühstück im Februar
Sa., 03.02.18, 11 bis 14 Uhr
Sexismus im Alltag
Immer dann, wenn das Aussehen von Frauen unabhängig vom Kontext thematisiert wird, haben wir es mit Sexismus zu tun.  Es ist also durchaus sinnvoll, sich zu vergegenwärtigen, was Sexismus meint:  nämlich die soziale Ungleichbehandlung von Mann und Frau im Hinblick auf die Zuordnungen bestimmter geschlechtsspezifisch definierter Merkmale.  Diese Zuordnungen bestimmen nach wie vor Männer.
Referentin von der Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt
Unkostenbeitrag:  5 € inkl. Brunch

Wir feiern Weiberfastnacht
Do., 08.02.18, 16 Uhr

Teile uns

FacebookGoogle Bookmarks