Header Banner

Tanztheater

tanztheater klein

 Programm des ifz

logo n

 

Internationales Frauenfrühstück 

IMG 3788

Aktuelles

 

Das ifz ist Mitglied im Netzwerk "Antidiskriminierungsarbeit Bonn" und hat die gemeinsame Erklärung unterschrieben.

Interkulturelles Tanztehaterprojekt des ifz in Kooperation mit dem Frauennetzwerk für Frieden e.V.
"Dörfer der Hoffnung"
ist eine getanzte Einladung zum Aufbau einer Friedenskultur.  Frauen aus verschiedenen Ländern zeigen durch getanzte Bilder ihre Macht und die Fähigkeit bei der Gestaltung einer Friedenskultur.  Inspiriert durch den Beitrag der Frauen bei den Friedensverhandlungen 2016 in Kolumbien, bauen sie einen zerstörten Ort wieder auf und beschreiten mutig einen neuen Lebensweg.  Denn Frieden bedeutet, gewaltfrei und gleichberechtigt zu leben und Träume zu verwirklichen!
Premiere ist am:  Di., 30.10.18, 19:30 Uhr
Weitere Vorstellungen:  Mi., 31.10.18, 19:30 Uhr und Do., 01.11.18, 18 Uhr
Ort:  Theater Marabu, Kreuzstraße 16, Bonn-Beuel
Kartenpreis:  5 €
Reservierung unter:  ifz.bonn@t-online.de oder im ifz : 0228 9652465
Mehr unter Tanztheater


E I N L A D U N G E N

Bonner Friedenstage - UN Peace Day
Mehr zu den verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen vom UN Peace Day unter www.konfliktbearbeitung.net

Ausstellungseröffnung „Ich bin richtig. Für Chancengerechtigkeit – gegen Diskriminierung“
Das Netzwerk Antidiskriminierungsarbeit Bonn lädt ein zur: 
Eröffnung der Ausstellung
am Dienstag, 25.09.2018 um 17.00 Uhr
mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan und der Comedian Senay Duzcu
im Stadthaus, Berliner Platz 2, Foyer, 53111 Bonn. 
Die Wanderausstellung lädt Besucherinnen und Besucher ein, der Vielfalt unserer Gesellschaft mit Neugier zu begegnen und im täglichen Miteinander zunächst unser Herz zu öffnen. Die Ausstellung regt an, sich mit Fragen der Kommunikation über- und miteinander zu beschäftigen sowie mit dem Abbau von gesellschaftlichen Barrieren, Vorurteilen und Zuschreibungen.
 

Internationales Frauenfrühstück im Oktober
Sa., 06.10.18, 11 bis 14 Uhr
Was ist Heimat?
Der Heimatbegriff ist besonders in Zeiten von Migration und Rechtsextremismus ein viel diskutiertes Thema.  Was ist für uns Heimat?  Welche Aspekte gehören dazu?  Diesen Fragen wollen wir uns in diesem Frauenfrühstück widmen, das diesmal eine Dialogveranstaltung sein wird, bei der die Frauen in Gruppenarbeit ihre Eindrücke von Heimat diskutieren und so die Vielfalt dieses Begriffs erarbeiten. 
Unkostenbeitrag:  5€ / Brunch
Gefördert von MIGRApolis House of Resources

Führung über den alten Friedhof
Fr., 12.10.18, 16 bis 18 Uhr
Der Alte Friedhof besteht seit 1715 und steht heute unter Denkmalschutz.  Auf ihm sind berühmte Frauen wie  die Mutter von Ludwig van Beethoven, Clara Schumann, Charlotte von Schiller oder Miltred Scheel beerdigt.  Frau Gerda Müller vom Verein der Freunde und Förderer des Alten Friedhofs wird uns über den Friedhof führen. Treffpunkt:  Bornheimer Straße 1.
Teilnahmegebühr 5 €, ermäßigt 2,50 €

Mehr unter Veranstaltungen

Praktikantin gesucht

Sie wollen ein Praktikum machen und sich aktiv gesellschaftlich, sozial und interkulturell engagieren? Dann bewerben Sie sich jetzt und starten Sie mit uns so bald wie möglich.
Ihre Aufgaben:  Unterstützung bei Sitzungen und Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation und Wissensmanagement, allgemeine Büroarbeiten
Weitere Infos hier

Das ifz ist ein Ort der nationalen, internationalen und kulturellen Begegnung

Mitglied im ifz sind 110 Frauen aus Europa, Asien, Afrika und Amerika sowie Organisationen
aus der Friedens-, Flüchtlings- und Frauenarbeit

       Da wir im ifz ehrenamtlich aktiv sind, freuen uns über
      jede Spende für erfolgreiche Integrationsmaßnahmen
      und Begegnungsaktivitäten für Zuwander*innen und
      Flüchtlinge.

      Weitere Spenden für unsere Aktivitäten und Kurse sind
      natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Und, wenn Sie
      möchten, können Sie sich jederzeit darüber informieren,
      wie Ihre Spenden eingesetzt werden.
      Bitte kontaktieren Sie uns und wir werden Sie gerne 
      informieren.  Für Ihre Spende erhalten Sie eine
      Spendenbescheinigung.

      Konto des ifz: IBAN DE94 3705 0198 0000 0563 41

       Sie finden uns in der
            Quantiusstrasse 8
            53115 Bonn
            (direkt hinter dem Bonner Hauptbahnhof)
            Telefon-Nr. 0228 9652465



Wer sind wir

Das internationale frauenzentrum bonn - ifz - entwickelte sich 1999 aus der lokalen Agenda 21. Initiatorinnen waren engagierte Frauen aus dem Ausländerbeirat der Stadt Bonn und dem Agenda Arbeitskreis "Frauen Eine Welt".

Das ifz setzt sich ein für Frieden und Menschenrechte, für mehr Gerechtigkeit zwischen Mann und Frau.

Wir informieren über 

  • die kulturelle, rechtliche, soziale und gesellschaftliche Situation der Frauen in verschiedenen Ländern
  • globale und lokale Zusammenhänge in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, Themen wie Gesundheit
  • Aids, Krieg, Asyl, Migrationspolitik aus Sicht der Frauen
  • das Zuwanderungsgesetz, Hartz IV, internationale Konferenzen und Foren.

Wir bieten

  • Qualifizierungsmaßnahmen zur Stärkung der Frauen
  • Hilfestellung bei der Suche von Beratungsstellen
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Informationen über die Angebote für Frauen in Bonn
  • psychologische und interkulturelle Beratung für Einzelpersonen, Gruppen sowie bi-nationale Familien.

ifz Kalender

Teile uns

FacebookGoogle Bookmarks