• afghanistan
  • haus der geschichte
  • kirschblüte
  • clara verleihung
  • Tanztheater
  • kurse

Tanztheater

Programm

Frauenfrühstück

Aktuelles

N E U:   Mädchen und naturwissenschaftliche Fächer


„Eine Zukunft mit Mathe, Naturwissenschaften und Technik“ ist das Motto eines neuen Projektes des internationalen frauenzentrum bonn e.V. Für junge Mädchen ab 12 Jahren, besonders für Mädchen mit Migrationshintergrund, findet im ifz jede Woche ein kostenloser offener Treff statt, in denen naturwissenschaftliche Fächer mit Spaß und vor allem ohne Druck unterrichtet werden. Wer Interesse an diesen Fächern hat, kann jederzeit, auch ohne Voranmeldung, erscheinen und gemeinsam mit anderen Mädchen Rätsel lösen und viele neue Dinge lernen. Häufig denken Mädchen an den Stereotyp, dass sie weniger Technikverständnis als Jungs hätten und wagen sich daher nicht an naturwissenschaftliche oder mathematische Berufe heran. Das Ziel ist es, den Mädchen ohne Druck und Schulstress Zugang zu neuen Fähigkeiten und auch Perspektiven in technischen und mathematischen Berufen zu ermöglichen.

Die Treffen finden jeden Donnerstag von 16:30–19:00 Uhr im ifz, Quantiusstraße 8,  53115 Bonn, statt und werden gefördert vom Bonner Spendenparlament.

Hier finden Sie den Flyer dazu.

Internationales Frauenfrühstück im Juli
Samstag, 06.07., 11.00-14.00 Uhr

"Integration als Herausforderung und Chance sowie als Bereicherung"
"Integration" wird in der gesellschaftlichen Debatte um Zuwanderung, Flucht und Vertreibung zunehmend als eine Art Kampfbegriff benutzt. Die Schriften Bahá'u'lláhs bieten uns aber eine völlig andere Perspektive auf "Integration". Anhand von Zitaten wollen wir miteinander erforschen, was "Integration" wirklich für uns und die Entwicklung unserer Gesellschaft bedeuten könnte.
Referentin: Dr. Helia-Verena Daubach, seit 2013 Referatsleiterin beim Bundesamt für Justiz
Beitrag: 5€ inklusive Frühstück

Praktikantin gesucht
Sie wollen ein Praktikum machen und sich aktiv gesellschaftlich, sozial und interkulturell engagieren? Dann bewerben Sie sich jetzt und starten Sie mit uns so bald wie möglich. Ihre Aufgaben:  Unterstützung bei Sitzungen und Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation und Wissensmanagement, allgemeine Büroarbeiten. Weitere Infos finden Sie hier

Das ifz ist Mitglied im Netzwerk "Antidiskriminierungsarbeit Bonn" und hat die gemeinsame Erklärung unterschrieben.

Wer sind wir

Das internationale frauenzentrum bonn - ifz - entwickelte sich 1999 aus der lokalen Agenda 21. Initiatorinnen waren engagierte Frauen aus dem Ausländerbeirat der Stadt Bonn und dem Agenda Arbeitskreis "Frauen Eine Welt".

Das ifz setzt sich ein für Frieden und Menschenrechte, für mehr Gerechtigkeit zwischen Mann und Frau.

Ort der nationalen, internationalen und kulturellen Begegnung

Mitglied im ifz sind 110 Frauen aus Europa, Asien, Afrika und Amerika sowie Organisationen aus der Friedens-, Flüchtlings- und Frauenarbeit

Da wir im ifz ehrenamtlich aktiv sind, freuen wir uns über jede Spende für erfolgreiche Maßnahmen und Aktivitäten zur Integration und Begegnung für Zuwanderinnen und Flüchtlinge.

Konto des ifz:
IBAN DE94 3705 0198 0000 0563 41

Teile uns